Haarentfernung: Davor wachsen lassen nicht unbedingt sinnvollDie Haarentfernung ist für viele Leute sehr wichtig. Bei der Haarentfernung mit einem Laser werden die Haarwurzeln zerstört und die Haare nachhaltig entfernt. Um die Haarwurzel zu zerstören, muss das Haar allerdings sichtbar sein. Viele fragen sich daher, ob Sie die Haare vor der Behandlung wachsen lassen sollten. Wir klären auf.

So funktioniert die Laser Haarentfernung

Für eine effektive, nachhaltige Haarentfernung müssen die Haare sichtbar sein. Das liegt an der Art, wie eine moderne Laserhaarentfernung bei Laserina funktioniert. Der Laser arbeitet mit einem genauen Spektrum. Die durch den Laser erzeugte Hitze wird durch das einzelne Haar an die Wurzel geleitet, die dadurch zerstört werden. Verantwortlich dafür ist das im Haar enthaltene Melanin – je dunkler die Haare, desto effektiver funktioniert die Haarentfernung mit dem Laser.

Haarentfernung: Davor wachsen lassen nicht unbedingt sinnvoll

Wenn also sichtbare Haare notwendig für die Laser Haarentfernung sind, ist es dann sinnvoll, die Haare vor der Haarentfernung wachsen zu lassen?

Jein. Einerseits ist es durchaus sinnvoll, nicht frisch rasiert zur Behandlung zu erscheinen. Andererseits wachsen Haare immer unregelmäßig, sodass niemals alle Haare am Körper zur selben Zeit sichtbar sind. Daher sind grundsätzlich mehrere Sitzungen zur Haarentfernung mit dem Laser notwendig. Wie viele genau hängt unter anderem von Ihrem Hauttyp ab.

Professionelle Haarentfernung mit Laserina

Bei Laserina beginnen wir nach einem ausführlichen Beratungsgespräch und der Abfrage Ihrer Krankheitsgeschichte sofort mit der ersten Behandlung. Anschließend folgen im Abstand von ca. 6-8 Wochen weitere Behandlungen, bis alle wichtigen Haarwurzeln nachhaltig zerstört sind.