Was tun bei Problemen mit eingewachsenen Haaren?

was tun bei eingewachsenen Haaren?Frauen und M√§nner sind sehr oft von dem Problem betroffen. Eingewachsene Haare kommen am meisten an den Unterschenkeln bei Frauen vor. M√§nner haben eher Probleme mit eingewachsenen Haaren im Intim, Brustbereich und h√§ufig auch der Bart. Eingewachsene Haare sind unangenehm, st√∂ren oder k√∂nnen sogar zu Infektionen oder langanhaltenden Narben. Normalerweise, werden die eingewachsenen Haare, eingekapselt von ihrem K√∂rper, um dann selbst vom K√∂rper abgesto√üen, nach nicht allzu langer Zeit. ¬†¬†¬†¬†Vor allem je mehr Haare der betroffene hat, desto gr√∂√üer das Risiko f√ľr eingewachsene Haare.

Die meisten eingewachsenen Haare erscheinen, nach dem rasieren oder epilieren, aber ihre Ursache kann auch zu enganliegende Kleidung sein. Ihr Haar typ kann tats√§chlich ihr Risiko f√ľr eingewachsene Haare beeinflussen. Nach dem rasieren kann es passieren, dass ihre Haare im Nachwuchs Prozess, nicht wie normalerweise aus der Haut raus wachsen, aber unter der Haut wachsen. Das f√ľhrt zu Entz√ľndungen und Hautreaktionen, die sehr unangenehm sein k√∂nnen.

Was auch h√§ufig vorkommt, bei eingewachsenen Haaren, ist das der sogenannte ‚ÄěWachstumskanal‚Äú der Haare durch Hautschuppe, welche abgestorben sind, die von Talg blockiert sind, dadurch k√∂nnen die Haare nicht herauswachsen. Auch wenn sie krause oder sehr dichte Haare haben, gibt es eine h√∂here Wahrscheinlichkeit, dass ihre Haare einwachsen.

was tun bei eingewachsenen Haaren?Bei eingewachsenen Haaren, brennt die Haut nach dem rasieren oder Haarfolikel k√∂nnen sich entz√ľnden. Doch durch das entz√ľnden, treten h√§ufig Probleme auf. Eine Infektion mit Eiterbildung zum Beispiel, kann durch diese Entz√ľndungen erscheinen. Diese wiederum k√∂nnen zu Hautverf√§rbungen f√ľhren, welche ‚Äěpost inflammatorische Hyperpigmentierungen‚Äú (PIH) genannt werden. Diese PIH brauchen eine l√§ngere Zeit, oft ein paar Monate zu verschwinden. Aber was kann man tun wenn man Probleme mit eingewachsenen Haaren hat?

Wenn sie sich dazu entscheiden eine Laserhaarentfernung zu machen, können sie ihren eingewachsenen Haaren entgegenwirken. Schon nach der ersten Behandlung mit einem Laser, wird der Haarfolikel entfernt. Nach dieser ersten Behandlung, erscheinen weniger eingewachsene oder gar keine Haare mehr. Dazu wird auch die Entstehung von PIHs verhindert. Wir verwenden ausschließlich den modernen Laser MeDioStarvon (Asclepion Laser Technologies), welcher Haut schonend, sanft und eine Zeitsparende Behandlung hat.

Sie können uns gerne anrufen um einen Termin zu vereinbaren, sich näher beraten zu lassen oder wenn sie irgendwelche Fragen haben.