Dauerhafte Haarentfernung im Sommer: eine gute Idee?
Jetzt, da der Sommer unmittelbar vor der Tür steht, entsteht bei vielen Menschen der Wunsch nach einer glatten, seidenweichen und absolut haarfreien Haut. Welche Methode wäre hierfürbesser geeignet, als die dauerhafte Haarentfernung mittels modernster Diodenlaser-Technologie?
In diesem Zusammenhang taucht bei unseren Beratungsgesprächen auch immer regelmäßig die Frage auf, ob eine Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung auch um diese Jahreszeit sinnvoll ist, oder ob man mit der Prozedur nicht doch lieber bis zum Sommerende warten sollte?

Haarentfernung mit dem Diodenlaser und Sonnenstrahlung
Um diese Fragen beantworten zu können muss man zunächst einmal wissen, dass die behandelten Areale ungeschützt für die vier -auf die Laserbehandlung  folgenden- Wochen keiner direkten Sonnestrahlung ausgesetzt werden dürfen. Hält man sich nicht an diese Anweisung, dann riskiert man eine Pigmentstörung. Folglich sind alle Areale, die normalerweise keiner UV-Strahlung ausgesetzt werden, wie z.B. die Achseln oder die Intimzone, völlig unproblematisch für die dauerhafte Haarentfernung per Laser im Sommer geeignet. Anders sieht es bei Körperregionen wie z.B. den Beinen oder dem Rücken aus, die

-je nach persönlichen Vorliebe und Kleidungsstil- individuell sehr unterschiedlich der  Sonnenstrahlung ausgesetzt werden. Sonnenstrahlung und Sonnenschutz nach der Behandlung.
Hierüber muss man sich im Klaren sein, bevor man sich für -oder gegen- eine Behandlung im Sommer entscheidet: in den Wochen nach der Haarentfernung ist es unerlässlich, stets eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF50) zu verwenden oder diese Körperstellen mit Kleidung abzudecken. Nur wenn man sich ganz sicher ist, dass man dies stets einhalten will und kann, steht einer Behandlung im Sommer nichts mehr im Weg. Von einer Haarentfernung im Gesichtsbereich raten wir im Sommer generell eher ab, da die Gesichtshaut sehr empfindlich ist. Diese Behandlung sollte lieber in eine andere Jahreszeit gelegt werden.

Behandlung kurz vor Urlaubsantritt:

Sollte kurz nach dem angepeilten Behandlungstermin ein Sommerurlaub mit reichlich Sonne, Schwimmen und Strand anstehen, dann raten wir zur Verschiebung des Termins auf einen späteren Zeitpunkt. Auch wenn die Sonnencremes „wasserfest“ sind, ist es doch -besonders nach dem Schwimmen- ratsam, regelmäßig nachzucremen. Ob man darauf im Urlaub wirklich Lust hat.

 

Bildmaterial:
© oatawa ID: #318521120  https://stock.adobe.com/de
© John Smith ID: #200922145  https://stock.adobe.com/de/