So erlangen Sie ein gutes Hautgefühl

gutes Hausgefühl mit Laserina

Mit Laserina immer ein gutes Hautgefühl

Haare werden nicht nur wegen bestehender Schönheitsideale als störend empfunden. Sie stören auch ein gutes Hautgefühl – und wer will sich nicht wohl in der eigenen Haut fühlen? Wir erklären, wie Sie ein gutes Hautgefühl erreichen.

Aber was ist eigentlich ein gutes Hautgefühl?

Sich wohl in der eigenen Haut fühlen – das will jeder Mensch. Neben der psychischen Ebene gehört für die meisten Menschen dazu ein aussehen, dass den vorherrschenden Schönheitsidealen entspricht. Die Haut soll möglichst glatt, frisch und faltenfrei sein.

In der Tat verschafft diese Kombination einem meistens ein sehr gutes Hautgefühl. Eine glatte Haut zu erreichen ist allerdings gar nicht so leicht. Man kann sich zwar rasieren, um die Haare zu entfernen, aber das belastet die Haut. Sie fühlt sich nach der Rasur gereizt an. Zudem kommt es häufiger zu Schnitten, die ebenfalls kein gutes Hautgefühl versprechen.

Gutes Hautgefühl durch Haarentfernung

Die Alternative für glatte Haut und ein gutes Hautgefühl ist die Haarentfernung mit dem Laser. Hier wird mit einem Laser Hitze erzeugt, die sowohl das Haar als auch die Wurzel zerstören. Die Hitze wird dabei über das Melanin transportiert, das in der Haut enthalten ist. Je mehr Melanin in der Haut, desto effektiver und schneller funktioniert die Laserhaarentfernung.

Fazit: Körperhaarentfernung mit dem Diodenlaser ist am effizientesten

Die Laserhaarentfernung ist die effizienteste Variante der Körperhaarentfernung und verschafft Ihnen am ehesten ein gutes Hautgefühl. Trotzdem sind fast immer mehrere Sitzungen nötig, um alle Haare zu erwischen. Bei Laserina beraten wir Sie zur Laserbehandlung, Ihrem Hauttyp und Ihren Erfolgsaussichten, damit Sie eine informierte Entscheidung treffen können.