Blog
Blog2021-07-16T14:57:45+02:00

Haarentfernung für Männer

Männer haben sich bereits in den alten Zeiten rasiert. Von dieser Zeit bis heute kämpfen Männer gegen unerwünschte Haare. Zum Glück existiert heutzutage die Laserhaarentfernung. Wie unterscheidet sich

Haarentfernung München

Haarentfernung München Schöne Haut in der modernen Welt ist eine glatte Haut. Deswegen ist es nicht zu wundern, dass sich viele Frauen und Männer ihr Leben ohne regelmäßige

Körperhaare in München entfernen lassen

Körperhaare in München entfernen Laserina ist Ihr Haarentfernungsspezialist in München. Unsere Lasertherapeuten haben eine große Erfahrung. Wenn Sie sich längst eine seidenglatte Haut wünschen, begleiten wir Sie professionell

Die perfekte Bikinizone

Möchten Sie eine perfekte Bikinizone haben? Wollen Sie, dass die Haut in diesem zarten Bereich sanft und seidenglatt ist? Sind Rasur, Waxing und Depilation

Haarentfernung mit Top-Diodenlaser

Seit 40 Jahren hat sich in der Kosmetologie der Diodenlaser etabliert. Heutzutage ist diese moderne Lasertechnologie eine effektive Methode, um irritierende Körperhaare nachhaltig loszuwerden.

Moderne Haarentfernung

Zurzeit existieren viele Methoden, um übermäßige Körperbehaarung loszuwerden. Rasur, Waxing, Sugaring, Depilation. Sie alle haben einen großen Nachteil - die Haare müssen das ganze Leben lang jede

Haarentfernung im Frühling

Der Frühling zeigt erste Sporen nach dem Winter! Die Sonne scheint. Von Tag zu Tag wird es wärmer. Menschen folgen diesem Wechsel der Jahreszeiten und sind gut

Haarentfernung schmerzlos: geht das?

Viele Menschen wünschen sich dringend eine Haarentfernung. Allerdings schrecken viele Menschen davor zurück, da Haarentfernung im Ruf steht, sehr schmerzhaft zu sein. Bei Laserina wollen wir unsere Kunden

Verschiedene Enthaarungsmethoden

Der effizienteste Weg für eine dauerhafte Haarentfernung, neben Waxing und Sugaring, was alle 4 Wochen wiederholt werden sollte, ist die Laserhaarentfernung. Es gibt viele verschiedene Enthaarungsmethoden, wie zum

Nach oben